Kinder stark machen
Förderung der Sachkompetenz
Erlernen lebenspraktischer und
manueller Fertigkeiten
Ganzheitliche Entwicklung unterstützen
Förderung sozialer Fähigkeiten
Förderung der Sachkompetenz
previous arrow
next arrow
Slider

Leitziele

Unser Ziel ist es die uns anvertrauten Kinder in ihrer Entwicklung zu selbstbewussten, eigenverantwortlichen, kreativen, flexiblen, mutigen, Herausforderungen bejahenden, lernenden und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu fördern.

Im Detail sind unsere Ziele:

… als familienergänzende Einrichtung möchten wir jedes Kind in seiner ganzheitlichen Entwicklung unterstützen. Wir orientieren uns dabei am Entwicklungsstand und den Bedürfnissen und Wünschen des Kindes und versuchen dabei Defizite auszugleichen und Fähigkeiten zu fördern.

dass, jedes Kind in seiner Individualität, so angenommen wird, wie es ist. Dies soll dadurch erreicht werden, dass sich ausreichend Zeit für jedes Kind genommen wird, es wird auf die Zuwendung der Kinder untereinander geachtet sowie durch die Anerkennung durch die Erzieherin und durch andere Kinder.

… die Kinder stark machen. Indem wir dem Kind vertrauen und es positiv verstärken, vertraut es auch sich selbst.

… die Förderung sozialer Fähigkeiten. Hierunter verstehen wir beispielsweise Lernen zu teilen, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Übernahme von Verantwortung, Lösen von Konflikten (auf verbaler Basis), Kommunikationsfähigkeit, Toleranz und Akzeptanz sowie Regeln und Grenzen verstehen, akzeptieren und sie auch einzuhalten.

… die Förderung der Selbstständigkeit. Dies wollen wir durch die selbständige Wahl von Spielen, Spielpartnern und Spielarten sowie das Erlernen alltäglicher Fertigkeiten erreichen. Kinder sollen lernen, für sich und die Materialien Verantwortung zu übernehmen und respektvoll mit dem Eigentum anderer umzugehen.

… die Förderung der Sachkompetenz in- und außerhalb der Kita. Dieses Ziel wollen wir sowohl durch das Erlernen feinmotorischer und handwerklicher Fähigkeiten (kleben, schneiden, kneten etc.) erreichen als auch durch kleine Projekte, die Sachwissen vermitteln wollen, z. B. durch Besuche im Theater, im Wald zu den verschiedenen Jahreszeiten, auf dem Bauernhof und Reiterhof, des Zahnarztes, der Polizei oder bei der Weintraubenernte.

Erlernen lebenspraktischer und manueller Fertigkeiten: anziehen, Schuhe binden, Tisch decken, abräumen und reinigen, ausmalen, ausschneiden, kleben usw.

… Förderung auf dem Gebiet Sport und Musik durch regelmäßiges gemeinsames, Turnen, Bewegung zur Musik und Musizieren. Der besondere Fokus auf Bewegung ist schon seit jeher eines unserer „Steckenpferde“.

Zertifakt: Bewegter Kindergarten

Eine funktionierende und vertraue Zusammenarbeit mit den Eltern, durch Gespräche (z.B. beim Abholen oder Bringen der Kinder), regelmäßige Informations- und Elternabende sind eine wesentliche Grundlage für unsere Arbeit.

Ein Jahr vor Schulbeginn bereiten wir unsere “Vorschulkinder” zwei Mal pro Woche in “Fit für die Schule” auf ihre Einschulung vor. In Kleingruppenarbeiten werden Fähigkeiten in den verschiedensten Bereichen überprüft und ggf. noch einmal geübt.

Hierbei haben wir ein besonderes Augenmerk auf

  • Frusttoleranz
  • Konzentrationsfähigkeit / Ausdauer
  • Mengen und Zahlen
  • Phonologisches Bewußtsein
  • Sprache und Wortfindung
  • Feinmotorische Fähigkeiten
  • soziale und emotionale Stabilität
  • „Fit im Strassenverkehr“
  • u.v.m.

Da in der Regel nur 5-7 Kinder in diesen Gruppen sind, können die individuellen Stärken und Schwächen jedes Kind besser erkannt und das Kind entsprechend gefördert werden.